Klebender Kalender

Wer das Calendar Tape von SUCK UK bestellt, erhält ein Paket mit zwei Kleberollen: Eine mit aufgedruckten Wochentagen und eine mit aufgedruckten Monaten. Einfach auf den Schreibtisch, an den Kühlschrank oder sonstwohin kleben und das eigene Leben verwalten. Ein lustige Sache.

PS: Bleibt nur zu hoffen, dass sich die ausgedienten Klebestreifen rückstandslos entfernen lassen …

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert für Klebender Kalender

Dig out your soul

Symbolbild.

Auch auf die Gefahr hin, sich dem Verdacht der allmählichen Umwandlung des schönen Blogs in eine popkulturelle Linkschleuder auszusetzen, kommt er nicht umhin, auf Dig out your soul, das neue Album von Oasis hinzuweisen. Da die beiden auch anderweitig eingespannt sind (sog. »echtes Leben«), muss es manchmal schnell gehen – jedenfalls, wenn man unlängst getönt hat, hier die Schlagzahl zu erhöhen. Also: Morgen erscheint die neue Platte von Oasis, Ungeduldige können sie aber bei iTunes auch heute schon runterladen. Wie die Platte wohl ist? Weiß er noch nicht. Sympathisch findet er aber die entspannte Haltung Noel Gallaghers, mit der dieser – ausweislich eines Interviews mit der FAZ – an die Arbeit gegangen ist:

Musik ist im Prinzip doch lächerlich. Kleine Songs von kleinen Leuten, die man im Radio hört, um gut drauf zu sein.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Der letzte räumt die Erde auf

WALL-E, dieser niedliche Aufräumroboter aus dem heute in Deutschland startenden Animationsfilm, ist natürlich nicht nur ein Leinwandheld.

Wo kämen wir denn hin, wenn man sich die Hauptfiguren dieses sehenswerten Streifens, der das Zeug zum Roboterliebesfilmklassiker hat, nicht auch nach Hause holen könnte? Und welcher Laden, wenn nicht der allseits beliebte Roboterfachhandel General Robots, wäre eine bessere Bezugsquelle für kleine WALL-Es und Eves? Modelle mit unterschiedlicher Funktionalität (Transformer, mit Bewegung, mit Ton, zum zusammenbauen, als Kühlschrankmagnet) sind dort ab 9,90 € erhältlich.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Alles neu!

Symbolfotoeske Illustration: Werbematerial zur Single.

Nicht vergessen: Morgen erscheint Stadtaffe, das Solo-Album von Seeed-Sänger Peter Fox. Seeed? Das sind diese verrückten Typen, die sich vor zehn Jahren als »mobiles Reggae-Sondereinsatzkommando« gegründet haben und in »Dickes B« über unsere schöne Hauptstadt dichteten:

Woanders gibt’s ’ne Sperrstunde, bei uns die Müllabfuhr.

Er kann nicht umhin, darauf hinzuweisen, dass die Band sich leider nicht entblödet hat, sich vor ein paar Monaten dafür herzugeben, auch diesen bescheuerten offenen Brief zum Tag des geistigen Eigentums zu unterzeichnen. Das macht die Musik von Seeed und Fox aber nicht schlechter.

Darum: Wer bisher nur die Single »Alles neu« kennt und mag, kann sich so langsam auch ein Urteil über das restliche Album bilden und anschließend eine Kaufentscheidung fällen. Bei amazon.de ist die Platte derzeit übrigens für zeitgemäße 9,97 Euro erhältlich.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert für Alles neu!

Alles neu?

Liebe Leser, Freunde und Googlegestrandete, so kann es nicht weitergehen. Das schöne Blog zieht einen so beständigen Strom von Besuchern an, dass es nicht richtig wäre, die derzeitige Artikelfrequenz von erbärmlichen gefühlt 1,2/Monat aufrecht zu erhalten. Weil die beiden aber auch verstärkt anderes zu tun haben als den lieben langen Tag nach schönem Kram zu fahnden und ausgiebig zu besprechen, hat er soeben beschlossen, einige seiner Ansprüche über Bord zu werfen und stattdessen ein paar Sachen mehr vorzustellen.

Schöne Dinge sind es schließlich wert, möglichst vielen Leuten bekannt zu werden. Er befürchtet jedoch, dass vorgestellte Artikel als Folge dieser Herangehensweise ab und an ohne Foto auskommen müssen. Bei Produkten, von denen er kein eigenes Bildmaterial anfertigen kann, ist er nicht länger gewillt, hinter Fotos herzurennen. Produzenten, die es nicht geregelt kriegen, ihr Pressematerial schnell und unkompliziert bereitzustellen, haben dann im Zweifel halt Pech.

So sieht es aus. Weiter mit Musik!

Veröffentlicht unter schön | 4 Kommentare

Achtung, es droht Gelbsucht

Reclam-Notizbuch

Ursache für die medizinisch unbedenkliche Gelbsucht.

Es gibt Dinge, über die muss man nicht viele Worte machen, weil die zugrundelegende Idee für sich spricht.

Reclam-Notizbuch

Das schwarze Teil da am Rücken ist übrigens ein Bleistift.

Seiner Meinung nach gehört das Universal-Notizbuch in diese Kategorie. Das jungfräuliche Reclam-Heft hat seinen Brüdern und Schwestern aus der Universal-Bibliothek gleich in zweierlei Hinsicht etwas voraus: Erstens muss man es nicht lesen, das spart Zeit, und zweitens kann man viel mehr reinschreiben als in die anderen Erzeugnisse des Verlags, wo für eigene Gedanken nur wenig Platz ist. Super Sache, für 5 € sollen die 128 Seiten dicken Notizbücher im Buch- und Designhandel erhältlich sein.

(via boschblog, wo es übrigens bis zum 7. September 2008 ein paar Exemplare zu gewinnen gibt)

Veröffentlicht unter toll | 1 Kommentar

Notfalls kann man ja für den eigenen Lebensabend sammeln

Sammeldose von Suck
Foto: Hersteller

Gäbe es – warum auch immer – die Notwendigkeit, dass sie – wo auch immer – eine Spendenbox aufstellen müsste, dann würde ihr die Wahl eines entsprechenden Behältnisses recht leicht fallen. Bei SUCK UK gibt es zwei schicke Varianten einer Spendendose: ein Mädchen mit Puppe und ein Junge mit Teddybär. Der Preis: 20 Pfund.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert für Notfalls kann man ja für den eigenen Lebensabend sammeln

Schick transportiert

Eine schöne Tasche kann nicht einmal so ein hässlicher Computer entstellen.
Fotos: Hersteller

Ein Laptop ist bekanntlich ein mobiler Computer. Das bedeutet, dass er unproblematisch von einem Ort zum anderen transportiert werden kann. Dies gilt bei ihr vor allem auf Reisen und Wochenendbesuchen bei ihm. Da muss der Laptop natürlich angemessen transportiert werden. Bisher hat sie dafür eine wirklich schöne Tasche benutzt, an der auch nichts auszusetzen war, als sie noch ein 15-Zoll-Gerät ihr Eigen nannte.

Tragebeispiel

Dies ist aber nun seit einigen Monaten nicht mehr der Fall. Eigentlich hätte die Tasche auch über Jahre weiter benutzt werden können, wäre da nicht der Größenunterschied zwischen altem und neuem Computer. Und wie sich nach einigem Suchen herausstellte, ist es gar nicht so einfach, eine passende Tasche für das 13-Zoll-MacBook zu finden, die ihr dann auch noch gefällt. Natürlich gibt es entsprechende Taschen – etwa von Crumpler. Aber Crumpler-Taschen sind was für Jungs.

Doch dann hat alles doch noch ein gutes Ende genommen: Die Kaufentscheidung fiel letztendlich auf ein Exemplar des finnischen Herstellers Golla. Der Preis: knapp 60 €.

Veröffentlicht unter schön | 3 Kommentare

Pfeffer und Salz – Gott erhalt’s

Salz- und Pfefferstreuer

Entworfen von James Burgess.
Foto: JCN

Er hat keine Ahnung, ob der gemeine Nerd sein Essen überhaupt würzt. Wenn ja, dann wird jedenfalls der Nerd von Welt nicht umhin kommen, die Keyboard Shakers von Colin Ross Design zu verwenden. Für die von Invotis vertriebenen Pfeffer- und Salzstreuer in Gestalt überdimensionaler Computertasten sind im Handel knapp 13 € zu zahlen. Ihm sind die Teile in einem niederländischen Kaufhaus in freier Wildbahn begegnet, hierzulande hingegen scheinen sie nicht so leicht zu kriegen sein. Ein Anbieter, den er ausfindig machen konnte, ist MIK-Funshopping.

Veröffentlicht unter schön | 2 Kommentare

Trendiges für die Küche

Sogo-Flasche in Obstkorb

Nicht totzukriegen: Die Bildsprache der 1980er.
Foto: JCN

Er hat ihr ein hübsches Produkt der Marke SO!GO von einem Hollandaufenthalt mitgebracht. Seine Wahl fiel auf den Zitronensaft, der in einer knallig gelben Glasflasche daherkommt. Sie benutzt den Zitronensaft seitdem regelmäßig für die Zubereitung ihrer Gorgonzolasoße.

Bei SO!GO handelt es sich übrigens um eine südafrikanische Marke. Neben dem bereits erwähnten Zitronensaft gehören auch Limonensaft, Chilisoße, Sojasoße, Sonnenblumen- und Olivenöl zum Sortiment. Auch wenn die die Preise nicht in der Supermarkt-Liga mitspielen können, sind sie doch nicht total überzogen. Erst recht nicht, wenn man SO!GO-Produkte als kleine Mitbringsel verwendet werden.

Er kaufte das SO!GO-Produkt bei de Bijenkorf, in Deutschland gibt es die Produkte bei Gourmundo.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert für Trendiges für die Küche

Ein Knaller

Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt.
Fotos: Hersteller

Kennt noch jemand Julia Neigel? Die Frau sang 1987 von Schatten an der Wand. Hätte sie von Blasen an der Wand gesungen, könnte man sie heute als Visionärin feiern, denn: Blasen an der Wand sind ohne Zweifel eines der nächsten großen Dinger.

In vertikaler und horizontaler Ausführung erhältlich (die Information hat keinen Bezug zum Foto).

Der Menschheit ist seit Generationen bekannt, wie praktisch Kalender sind. Etwa im Kindesalter macht man als Bewohner der zivilisierten Welt auch Bekanntschaft mit der unwiderstehlichen Luftpolsterfolie – und erliegt ihrem Charme bis ans Ende seiner Tage. Komisch, dass nicht eher jemand auf die Idee gekommen ist, einen Kalender aus Luftpolsterfolie zu machen.

Den Bubble Calendar in Postergröße mit einer Luftblase pro Tag gibt es in Ausführungen zwischen rund 30 und 50 US-Dollar, weltweiter Versand ist möglich.

(via fontblog & nomnomnom)

Veröffentlicht unter schön | 2 Kommentare

Flieder kommt wieder

Tüten aus Filz

Filz, wer will’s?
Foto: Anbieterin

»Flieder kommt wieder« – so lautet der Titel der Internetseite von Karina Salmen. Die Nürnbergerin verkauft dort selbstgemachte Taschen aus Filz. Zwei Dinge, die sie wirklich mag: handgemachte Dinge und Taschen. Besonders gefällt ihr das Exemplar Tüte in der wunderbaren Mädchenfarbe Prettypink. Wer nicht so auf pinke Accessoires steht, bekommt die Tasche auch in Azurblau, Knallorange und Maigrün. Kostenpunkt: 39,90 € plus Versandkosten.

Natürlich ist die Tüte nicht die einzige Filztasche im Sortiment von Karina Salmen. Es gibt außerdem noch die große Tasche, die Tasche für jeden Tag, die runde Tasche und die Kindertasche.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Zirkeltraining ohne Schwitzen

Bockwurst: Doof. Bocktasche: Schick.
Foto: Maria Brinkop

Recycling ist eine gute Sache, das weiß jeder. In vielen Fällen ist die Wiederverwertung benutzer Materialien einfach schick – siehe: die gefühlte Allgegenwärtigkeit von Taschen aus alten Lkw-Planen. Wem das schon wieder zu gewöhnlich oder zu unsportlich ist, der sollte einen Blick auf die Produkte der jungen Marke Zirkeltraining werfen. Unter diesem Label lässt Bernd Dörr, der auch in Sachen Lkw-Plane & Co. nicht unerfolgreich ist, Messenger-Bags, Geldbörsen, Laptop-Hüllen et cetera herstellen – unter Einsatz ausgedienter Turnmatten, Sprungböcke und Trampoline.

Veröffentlicht unter schön | 2 Kommentare

Stromlose Glühbirne

Es ward Licht.
Foto: Hersteller

Wieso sollen Teelichter eigentlich immer in den üblichen, bekannten Teelichthaltern und Laternen brennen? Müssen sie nicht. Dank der Idee von j-me. Dort gibt es eine pfiffige Alternative: Ein Teelichthalter, der aussieht wie eine Glühbirne. Schade nur, dass der Preis mit 15 Pfund ganz schön happig ist. Aber ansonsten: wirklich eine nette Sache, die Glühbirne ohne Strom.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert für Stromlose Glühbirne

Herrenmagazin zum anhören

»Hungry bitches« wäre sicher ein noch unglücklicherer Bandname.
Bildschirmfoto

Heutzutage sollte man bei der Neugründung einer Band darüber nachdenken, einen suchmaschinenoptimierten Namen zu wählen. So vermeidet man Missverständnisse, wenn Interessierte sich im Internet über das musikalische Schaffen der Neulinge informieren wollen. Wer nach der Hamburger Band Herrenmagazin sucht, deren erstes Album Atzelgift unlängst erschien, läuft schließlich Gefahr, alternativen Verlockungen zu erliegen. Die alte Schlampe Suchmaschinenprimus G. etwa weist neben den Suchergebnissen auf Bestellmöglichkeiten für scharfe Erotikmagazine hin. Wikipedia bekleckert sich auch nicht mit Ruhm und leitet den Wissbegierigen direkt auf den Artikel zum Thema Männermagazin weiter. Wer sich davon nicht ablenken lässt, landet dann irgendwann auch auf der offiziellen Website der Band, wo zu erfahren ist:

Cover von Atzelgift

Cover
Foto: Felix Gebhard

Die Band Herrenmagazin und ihr Debütalbum „atzelgift“ sind sehr zu empfehlen.

Das stimmt. Man höre etwa die Akustikversion von »Lnbrg«, die kostenlose Demoversion des Titelstücks »Atzelgift« oder betrachte die Videos »Der langsame Tod eines sehr großen Tieres« und – hierzu ist allerdings eine Qualitätswarnung auszusprechen – Live-Video »Lnbrg«.

Platte mit zwölf Liedern im Handel.

Veröffentlicht unter schön, toll | Kommentare deaktiviert für Herrenmagazin zum anhören