Es war schön mit Euch

Hallo Leser (falls es da draußen noch welche gibt),

es tut uns sehr leid, dass hier seit Monaten Stille herrscht, obwohl die Welt so voll von tollen Dingen ist. Auch bereuen wir, dass wir Euch im Unklaren gelassen haben, warum hier nichts los ist und ob sich daran jemals etwas ändern wird. Wir bitten um Entschuldigung und teilen mit:

  1. Wir werden im sogenannten echten Leben auf absehbare Zeit stärker in Anspruch genommen als erwartet, sodass sämtliche Nebenaktivitäten neu organisiert werden müssen.
  2. Es war hier immer sehr schön mit Euch.
  3. Es war.
  4. Hier.
  5. Wir machen weiter, woanders und wannanders (fragt nicht nach Terminen, Ihr könntet sie ja doch nicht glauben).
  6. Wer über Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben möchte, möge uns bei Twitter folgen.

Behaltet uns vorerst in guter Erinnerung.

Danke!

Sandra & Jens

Veröffentlicht unter schön | 6 Kommentare

Frisch in der Post

Heute war der neue Home-Katalog (Herbst 2009) von H & M im Briefkasten. Das Fazit nach dem ersten Durchblättern: Ganz nett, aber nichts Außergewöhnliches. Wer sich selbst ein Bild machen will, kann den besagten Katalog hier bestellen.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Fresh Lemonade

Kürzlich im Amerika-Urlaub als erfrischendes Sommergetränk entdeckt – Fresh Lemonade. Hier das Rezept:

  • 3/4 bis 1 cup Zucker
  • 1 cup Wasser (für den Sirup)
  • 6 Zitronen (sollten 1 cup Saft ergeben)
  • 3 bis 4 cups Wasser

Zucker mit einem cup Wasser erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. 5 Zitronen auspressen. Saft und »Zuckerwasser« in einen Pitcher füllen und mit 3 bis 4 cups Wasser auffüllen. Das ganze zu Kühlen in den Kühlschrank, mit einer in Scheiben geschnittenen Zitrone dekorieren und mit Eiswürfeln servieren.

*ein cup entspricht 236,588 Milliliter, wenn man keinen »Cup-Messbecher« besitzt, kann mann natürlich auch einfach 250 Milliliter je cup ansetzen (lässt sich irgendwie leichter rechen…).

Veröffentlicht unter lecker, toll | 1 Kommentar

Parkplatz merken

Kürzlich wurde dieser Parkplatzmerkassistent im Tagesspiegel vorgestellt. Für Großstädter kann dieser kleine Helfer echt nützlich sein und die morgentliche Autosuche ersparen. Und das für 29 Euro:

Der eigens für den jeweiligen Arbeits- oder Wohnort angefertigte farbige Plan ist auf eine Metallkiste aufgebracht und bildet dank einer Kooperation mit Falk exakt die Straßen der näheren Umgebung ab. Mit einer kleinen graphischen Nachbearbeitung ist der Plan nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend. Ein Magnetauto ( schöne klassische Modelle wie Porsche, Ferrari, Mini, Käfer, Trabbis, VW- Busse und Enten im Maßstab 1:160 ) und ein Magnethaken sind im Set enthalten.

Die beiden hätten Parkplatzmerkassistenten zu ihren Berliner Zeiten auch das ein oder andere Mal gebrauchen können. Jetzt steht das Auto immer direkt vor der Haustür, die morgentliche Suche ist nicht notwendig. Aber: Sie hält den Parkplatzmerkassistenten für eine nette Idee ist. Ihr ist er eine Empfehlung wert.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert

Kartoffelbeilage mal anders

Twitter ist toll. Heutiger Beweis: Ein Tweet von @KanzleiHoenig, der in unter 140 Zeichen ein ganzes Rezept für eine leckere Kartoffelbeilage lieferte.

geschälte Kartoffeln aus dem Glas (in Scheiben oder Achteln oder so)
in Olivenöl braten
+ (Meer-)Salz
+ Pfeffer (frisch gemahlen, versteht sich)
+ Majoran

Fertig.

Warum sowas profanes hier aufgeschrieben wird – wo die Zubereitung keine besondere Fähigkeiten verlangt und man auch kein Kochprophet sein muss, um schon dem Rezept anzusehen, dass das schmeckt? Genau darum.

Veröffentlicht unter lecker | 1 Kommentar

Name=Programm, hier: Garderobe

Garderobe

Foto: Hersteller via design3000

Was soll man zu diesem schönen Produkt sagen? Sehr praktisch findet er, dass es bezüglich der intendierten Verwendung keine Fragen offen lässt. Die «Garderobe» beruht auf einem Entwurf von Vincenz Warnke und wird von KleinundMore vertrieben. Zum Preis von 155 € dort und bei den üblichen Verdächtigen erhältlich, etwa bei design3000.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Vorgekaute Bleistifte

vorgekaufte Bleistifte

Herstellerfoto: Concentrate Design

Erfindungsreichtum hat uns schon immer weiter gebracht. Man denke nur an folgende drei Beispiele:

1. Ohne die Erfindung der Raumfahrt hätte die Menschheit keinen Anlass zur Kreation tollster Verschwörungstheorien gehabt. 2. Ohne die Erfindung des Fernsehens könnten Menschen sich viel schlechter vor Publikum blamieren. 3. Ohne die Erfindung des Internets müsste er seinen Nachbarn statt der werten Leserschaft hier von den Pre-chewed pencils berichten, bei deren Inbetriebnahme man so ungemein Zeit sparen kann.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert

Entscheidungen erleichtern

Bandai-Puppe

Foto: Bandai

Viele Menschen tun sich schwer mit Entscheidungen. Sofern es keine großen Lebensentscheidungen sind, über die man vielleicht doch ein bis zwei Nächte schlafen sollte, gibt es bei Bandai eine Lösung für alle Entscheidungsschwachen: Unazukin – das Orakelpüppchen. Unazukin, die übrigens aus Japan kommt, funktioniert laut Anleitung ganz einfach:

Stelle Unazukin eine Frage und sie hilft dir bei deiner Entscheidung! Dein Orakelpüppchen hört dir gut zu und antwortet dann auf alle deine Fragen, indem es mit dem Köpfchen nickt oder es schüttelt. In ernsten Fällen kann sie sogar doppelt bejahen oder verneinen – und hat dabei immer ein Lächeln im Gesicht.

Unazukin kann man hier käuflich erwerben, auch eine Suche bei Ebay scheint durchaus erfolgversprechend.

Veröffentlicht unter schön | 2 Kommentare

Bitte wecken

Screenshot: Wake me up at

Für Wham-Fans wäre es ja toll, wenn es auch eine Haltestelle Gogo gäbe.
Screenshot

Praktisch, was I saw it first sich da für Londoner und London-Besucher ausgedacht hat: Mit den Aufklebern aus dem Set Wake me up at kann man seine Mitreisenden in der U-Bahn bitten, sich am Zielbahnhof wecken zu lassen. Sinnvoll nach einem langen Arbeitstag. Der Hersteller ist Optimist, er behauptet, das wäre auch nach einer langen Nacht sinnvoll. Angesichts der Betriebszeiten der Tube muss man aber einschränken: Die lange Nacht sollte sicherheitshalber schon am späten Abend oder erst am frühen Morgen enden.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Schlicht sticht – Alltagsquartett

Schlicht sticht

Schlicht sticht.
Foto: Hersteller

Die kleine Marie liefert eine – hoffentlich – nicht ganz ernst gemeinte Alternative zu den allseits beliebten Eisenbahn- und Auto-Quartetten: Schlicht sticht sind 32 Quartettkarten, die Alltagsgegenstände nach den Kritieren Energieverbrauch, Vorkommen und Anwendungshäufigkeit, Erfindungsjahr und Preis präsentieren. Wer schon immer mal auf spielerische Weise spannende Fakten über Staubsauger, Mülltonnen und Büroklammern lernen wollte, sollte für die verlangten 5,99 € unbedingt zugreifen.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert

Schöner Wandbehang

Gestern wäre Audrey Hepburn 80 Jahre alt geworden - das war in Zeitungen zu lesen, im Radio zu hören und im Fernsehen zu sehen. Sie hat seit einigen Wochen ein Bild von besagter Schauspielerin über dem Bett hängen. Ihr gefällt’s richtig gut - trotz des leichten Rosatons – und er hat auch keine größeren Einwände vor dem Kauf vorgebracht. Erstanden hat sie das gute Stück übrigens in einem englischen Internetshop. Mit Versandkosten musste sie knapp unter 100 Pfund bezahlen, umgerechnet etwa 110 Euro. Das war’s ihr aber wert.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Kissen für Randgruppen (hier: Mediziner, Apple-User)

Das hat man davon, wenn ein angehender Arzt aus dem Freundeskreis mitten im Examen steckt: Lustige Produkthinweise. Sein Kumpel R. steht auf Krankheiten und wüsste folgenden Produkthinweis gerne einer breiten Öffentlichkeit kundgetan: Riesenmikroben sind Plüschkissen in Form von Viren, im Shop fein säuberlich gruppiert nach Beschwerdearten. Wie wäre es also mit einer niedlichen Hausstaubmilbe, einem netten Fußpilz oder dem Tripper, lieferbar einzeln oder im Petrischalen-Dreierpack?

Die Teile kommen offenbar aus Amerika, heißen dort GIANTmicrobes. Er würde auch ein Foto zeigen, aber die Leute dort haben ihr Pressematerial passwortverschlüsselt, für eine E-Mail an den Laden ist er heute zu bequem. Ebenfalls ohne Foto, aber genauso cool sind die Kissen von Throwboy, wo man die Icons aus dem Dock von OS X in Plüsch verwandelt hat.

Veröffentlicht unter schön | Kommentare deaktiviert

Fein gehackt und grob gewürfelt

Fein gehackt und grob gewŸrfelt

Cover: Verlag (wer sonst?)

Viele kleine Wahrheiten über das Kochen und die Schwierigkeiten des Hobbykochs im Speziellen gibt Julian Barnes in seinem Büchlein «Grob gehackt und fein gewürfelt» zum Besten. Beim Kauf der Taschenbuchausgabe für 8,50 Euro – kann man nicht viel falsch machen, kurzweilige Unterhaltung ist garantiert.

Außerdem verrät Mister Barnes ein schnelles und einfaches Gericht, das von Monsieur Pomiane stammt – und schmeckt:

Man nimmt sechs Tomaten, halbiert sie, lässt ein Stück Butter in der Pfanne zergehen legt die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten hinein, sticht sie an der runden Seite ein, dreht sie noch einmal um (damit der Saft herausfließen kann), dreht sie sofort wieder um, gießt 10 cl Crème double an, rührt alles gut durch, lässt es aufkochen, und fertig.

Veröffentlicht unter lecker, schön | Kommentare deaktiviert

Durchgeblättert …

Durch Zufall im Internet auf den Schacks Verlag gestoßen. Sein Angebot: Mehr als 300 Daumenkinos – da ist für jeden was dabei. Für den Preis von 3,50 Euro pro Exemplar können sie sogar eine echte Alternative zur alljährlichen Geburtstagskarte sein. Ab einem Bestellwert von 10 Euro ist der Versand übrigens kostenlos.

Veröffentlicht unter schön | 1 Kommentar

Schöner Wohnen dank H&M

Nicht ganz neu, aber vielleicht noch nicht jedem Leser bekannt: H&M macht nicht mehr nur in Mode, sondern bietet seit diesem Frühjahr auch Textiles für die Wohnung an. Und die Auswahl ist gar nicht so schlecht – es gibt Handtücher, Tischdecken, Kissenbezüge und Bettwäsche. Bestellen kann man das Ganze übrigens im Internet oder per Katalog. Ihr persönlicher Favorit im H&M-Angebot: Diese Kissenhülle.

Veröffentlicht unter schön | 2 Kommentare