Amerikanischer Apfelkuchen

Wem es nach einem leckeren Apfelkuchen gelüstet, der nimmt einfach folgende Zutaten – und schon kann es losgehen:

  • 125 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 180 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 500 Gramm Äpfel
  • Zucker und Zimt zum Bestreuen

Zuerst die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Anschließend wird der Zucker zu der Butter gegeben, die Eier werden nacheinander untergemischt. Mehl und Backpulver vermischen und langsam unterrühren. Die Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun wird der Teig in eine gefettete Springform gefüllt. Jetzt die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Spalten möglichst dicht auf den Teig legen, mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.

Der Kuchen sollte bei 200° C circa 40 Minuten backen. Dazu passt Vanillesoße.

Dieser Beitrag wurde unter lecker, schön veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Amerikanischer Apfelkuchen

  1. ogottogott sagt:

    Wieviel Mehl darfs denn sein?

  2. Er sagt:

    Danke für den Hinweis. Wir haben das Rätsel soeben gelüftet, es sind 180 Gramm.

  3. jette sagt:

    Hab auch diesen gebacken. War (noch warm) und köstlich.
    ;)

  4. Pissarro sagt:

    Lecker, lecker. Der Kuchen ist super einfach zu backen und schmeckt einfach köstlich!

Kommentare sind geschlossen.