Macaroni & Cheese

Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt.
Foto: JCN

Als Macaroni & Cheese ist in den Vereinigten Staaten und auch in Großbritannien ein Nudelauflauf bekannt, den man getrost als Klassiker der dortigen Alltagsküche bezeichnen kann. Entsprechend vielfältig sind die Zubereitungsmethoden. Für eine Variante aus Chicago benötigt man:

  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 Liter Milch
  • 500 Gramm Penne oder Maccheroni
  • 400 Gramm geriebenen Cheddar
  • 60 Gramm geriebenen Parmesan
  • 1 TL grobes Salz
  • 1 TL weißen Pfeffer
  • 1 TL geriebene Muskatnuss
  • ein bisschen frische Petersilie

Die Zubereitung dauert wegen einer in den Gesamtvorgang integrierten Ruhephase etwas länger, ist aber netto sehr überschaubar. Nachdem Käse und Muskatnuss gerieben sowie die Nudeln in Salzwasser aufgesetzt sind, sind die Vorbereitungen abgeschlossen. Nun sollte die Butter in einem hinreichend großen Topf zerlassen und das Mehl hinzugegeben und bei geringer Hitze unter stetigem Rühren gebräunt werden, etwa drei Minuten lang. Dann weiterrühren und die Milch zugeben. Zum Kochen bringen, die Soße anschließend bei verringerter Hitze fünf Minuten köcheln lassen. Dann werden der Cheddar und 2/3 des Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in die Soße gerührt. Wenn sich alle Zutaten zu einer einheitlichen Masse vermengt haben, kommen die inzwischen al dente gekochten und abgegossenen Nudeln hinzu. Die Mischung wiederum sollte nun in die Auflaufform umgeladen werden und für mindestens drei Stunden im Kühlschrank verschwinden. Danach mit dem restlichen Parmesan und der kleingehackten Petersilie bestreuen und für 20 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen überbacken.

Dieser Beitrag wurde unter lecker, schön veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Macaroni & Cheese

  1. Ingo sagt:

    Endlich, ich habe wollte die schon ewig mal probieren.

Kommentare sind geschlossen.